Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Konflikte zu unberechenbaren Lieferverzögerungen sowie einer verlängerten Bearbeitungszeit kommen kann.
Wir geben unser Bestes, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten und bitten Sie, von Mehrfachanfragen abzusehen. Vielen Dank!
  • Jahrzehntelange Erfahrung
  • Über 9.000 Markenartikel
  • Hervorragende Verarbeitung
  • 2% Rabatt bei Vorkasse Überweisung
Persönliche Beratung & Planung: +49 (0) 7122 82 69 69 0
  Keine halben Sachen:  

  keine...

Tauchbecken Kambala

Keine halben Sachen:

keine Sauna ohne Tauchbottich!

Das Schwitzen - oder besser: der Wärmereiz - ist nur ein Teil des Saunabadens.

Ohne gezielte und physiologisch richtige Abkühlung ergibt sich aus der Sauna kein gesundheitlicher Nutzen.

Durch falsche oder mangelnde Abkühlung kann die Sauna sogar eher schaden.

Auf den Wärmereiz in der Sauna reagiert der Körper mit einer Weitung der Blutgefäße.
Die Haut wird intensiv durchblutet, um über die Verdunstung von Schweiß die Körpertemperatur zu regulieren.

Nach der Sauna folgt dann mit Abkühlung der zweite ebenso wichtige Teil des Gefäßtrainings.

Auf die Abkühlung reagiert Ihr Körper mit einer Kontraktion der Blutgefäße, um übermäßige Wärmeverluste zu verhindern.

Der wichtigste Grundsatz lautet hierbei:

"Abkühlung stets von herzfern zum Herzen hin,

also: Füße – Beine  – Rumpf – Oberkörper."

Nur so wird durch das Zusammenziehen der Gefäße das beachtliche Blutvolumen aus der Haut zurück zum Herzen und Gehirn gedrückt. Im umgekehrten Fall können massive Kreislaufprobleme auftreten.

Das Tauchbad ist die optimale Form der Abkühlung, weil beim Eintauchen dieser Grundsatz automatisch auf ideale Weise erfüllt wird.

Ihre gesamte Hautoberfläche ist von angenehm kühlem Wasser umspült.

Durch regelmäßiges Saunatraining fällt es Ihrem Körper leichter, auf Wärme- und Kältereize richtig zu reagieren.

So sind Sie bestens vor Erkältungskrankheiten geschützt.

Sie werden außerdem feststellen, dass Ihnen die Kaltwasseranwen­dungen mit der Zeit immer weniger kalt erscheinen.

Tauchbecken/ Tauchbottich

Tauchen Sie in ein Becken mit kaltem Wasser, dann werden sich Ihre erweiterten Blutgefäße wieder verengen und ein optimales Gefäßtraining ist erreicht. Die perfekte Anregung des Blutkreislaufes nach der Sauna. Saunabaden basiert auf einer Reiztherapie, vermittelt durch den Einfluss von Wärme in der Saunakabine und anschließendem Abkühlen an der Luft oder durch eine kalte Dusche bzw. ein kaltes Tauchbecken. Die Stimulierung des Immunsystems härtet ab, schützt vor Krankheiten und hilft besonders heiße sommerliche Temperaturen leicht zu ertragen. Das zeitlose Saunabad ist heute wie früher bei gesundheitsbewussten Menschen aktueller denn je.

Hygiene und Wartung beim Sauna Tauchbecken

Hygiene und Reinigung müssen bei einem Saunatauchbecken immer mit Priorität behandelt werden. Ein Tauchbecken muss in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert werden. Wir empfehlen eine Bürste und ein geeignetes Pflegemittel. Falls eine intensivere Verschmutzung vorliegt, lässt sich der Bottich auch mit etwas Chlor reinigen.

Wichtig, wenn das Becken dauerhaft befüllt ist, muss gefiltert und desinfiziert werden um Keime und Bakterien wirksam zu vermeiden.

HYGIENE

Die Oberflächenbehandlung einer Holzwanne ist von besonderer Bedeutung.

Einerseits muss sie, wie bereits zuvor erwähnt, das Holz vor Feuchtigkeitsschwankungen schützen.

Andererseits muss sie hervorragende hautsympathische und hygienische Eigenschaften aufweisen.

Die transparente Hygieneversiegelung der Blumenberg Wannen ist so gut wie feuchtigkeitsundurchlässig.

Sie ist physiologisch unbedenklich und besitzt eine außergewöhnlich hohe Temperatur- und chemische Beständigkeit.

In allen praxisrelevanten Eigenschaften ist diese Hygieneversiegelung einer Oberfläche aus Sanitäracryl mehr als ebenbürtig.

Dies wurde in einer unabhängigen Untersuchung der Medizinischen Universität Graz bestätigt.

Als Alternative zur Hygieneversiegelung bieten wir unsere Holzbadewannen auch mit einer mit natürlichem Hartwachsöl behandelten Oberfläche an, die jedoch mehr Pflege benötigt.

Bei Frostgefahr ist das Becken zu entleeren.

Weiterlesen ...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17

Sie haben Fragen? ?
Kontaktieren Sie uns

+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Bildergalerie:
Unsere Referenzen