Skimmer für Betonbecken

Edelstahl Einbauteile - Qualitativ Spitze Stahl ist nicht gleich Stahl! Edelstahl gibt es genormt in den gängigen Typen V4A und V2A. Die Korrosionssicherheit von V4A ist wesenlich höher und dringend empfohlen für Schwimmbadwasser. Für Salzwasserpools wird V4A (Edelstahl-Rostfrei) nicht empfohlen. Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V2A - Chlor-Gehalt: 150 mg/l - ph-Wert: 7,0 bis 7,8 Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V4A - Chlor-Gehalt: 400 mg/l - ph-Wert: 6,8 bis 8,2 (Siehe Schwimmbadbau24 Infothek)Achtung bitte...

» Weiterlesen
Seite 1 von 1
25 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25

Skimmer für Betonbecken

Edelstahl Einbauteile - Qualitativ Spitze

Stahl ist nicht gleich Stahl! Edelstahl gibt es genormt in den gängigen Typen V4A und V2A. Die Korrosionssicherheit von V4A ist wesenlich höher und dringend empfohlen für Schwimmbadwasser.

Für Salzwasserpools wird V4A (Edelstahl-Rostfrei) nicht empfohlen. Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V2A - Chlor-Gehalt: 150 mg/l - ph-Wert: 7,0 bis 7,8 Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V4A - Chlor-Gehalt: 400 mg/l - ph-Wert: 6,8 bis 8,2 (Siehe Schwimmbadbau24 Infothek)

Achtung bitte beachten: Potentialausgleich in Schwimmbädern

Der Anschluß des Potentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 702 ist um zu setzen.

Schwimmbecken und alle großflächigen, metallischen Teile müssen laut DIN VDE 0100 Teil 702 an einen gemeinsamen Potentialausgleich angeschlossen werden. Dies verhindert Korrossion und in Verbindung mit einer Magnesium Opferanode ist ein Abbau der materialien dauerhaft geschützt. Wir empfehlen hierzu unsere opferanode ein zu setzen.  Auch die Eisenarmierungen im Beton sollten laut DIN VDE 0100 Teil 702 an den potentialausgleich angeschlossen werden.

Hinweis: Sämtliche Elektroarbeiten müssen von einem Elektro - Fachbetrieb gemäß den DIN und VDE-Vorschriften (z.B. DIN VDE 0100 Teil 702) ausgeführt werden.
Oberflächenabsauger oder vielfach auch Skimmer genannt, sind hauptsächlich zum Einbau in Privatbecken vorgesehen. Kennzeichnend für einen Oberflächenabsauger ist eine Ansaugöffnung mit einer frei beweglichen Skimmerklappe sowie einem dahinter befindlichen Siebkorb. Durch die Saugwirkung der Filterpumpe fällt das Wasserniveau im Gehäuse des Oberflächenabsaugers ab, während die Skimmerklappe gleichzeitig rückwärtig in das Gehäuse des Oberflächenabsaugers angezogen wird. Somit wird die mit Schmutzstoffen am stärksten belastete Wasseroberfläche bevorzugt erfasst und dem Filtersystem zugeführt. Die Anzahl der Oberflächenabsauger ist abhängig von Form und Größe der Wasserfläche sowie von der Umwälzleistung der Filteranlage.
Kontaktieren Sie uns
Schwimmbadbau24 Team
+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Ratgeber/ FAQ