Zur Navigation springen

 

Wellschlauch 38 mm PP (25,5m Rolle) Polypropylene SOLAR-RIPP ®

66,00 €
Grundpreis: 2,59 € pro m
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Jetzt Kaufen

Beschreibung

Einfach zu verlegender, flexibler Wellschlauch aus Polypropylene (PP); kann alle 1,5m abgeschnitten werden; Außendurchmesser ca. 38mm; schwarz; 25,5m Rolle.

Wellschlauch aus PP (25,5m Rolle)

einfach zu verlegender, flexibler Wellschlauch aus Polypropylene (PP) • kann alle 1,5m abgeschnitten werden • Außendurchmesser ca. 38mm • schwarz • 25,5m Rolle

Allgemeine Informationen:

SOLAR-RIPP Montage auf Schrägdach:

Auf einem schrägen Dach braucht bei hängender Montage der Rippenrohr-Absorber nur am oberen Verteilerrohr befestigt zu werden. Das untere Verteilerrohr soll sich frei bewegen können. Wärmebedingte Ausdehnungen der Rippenrohre können so ausgeglichen werden. Der Absorber liegt immer schön glatt auf dem Dach. Zur Befestigung des oberen Verteilerrohres empfehlen wir unsere "gummierten Lochbänder" zu benutzen. Alle z.B. 50 cm angebracht, gewährleisten diese eine dauerhafte Fixierung des Absorbers. Bei Dachpfannen werden jene nur angehoben und das Lochband mit Holzschrauben direkt in den Dachstuhl-Sparren oder in die Querlattung angeschraubt. Leiterhaken oder Dachhaken erfüllen ebenfalls ihren Zweck. Der Absorber benötigt keine weitere Befestigung. Die meisten Dachpfannen sind stark profiliert. Deshalb werden Sie wahrscheinlich einen maßgeschneiderten Absorber mit in Gruppen angeordneten Rippenrohren bevorzugen. Dies ist technisch die beste Lösung und eine Spezialität unseres Absorber-Systems. Bei Frankfurter-Pfanne kommen immer drei Rippenrohre in jedem der zwei Wellentälern der Pfannen zum liegen. Bei Welleternit-Dächern sind es in der Regel jeweils zwei Rippenrohre in einem Wellental - andere Pfannen wiederum bieten Platz für vier Rippenrohre. Wassergefüllt wiegt ein Quadratmeter Absorber maximal 10 Kilogramm. Die konzentrierte Flächenbelastung ist verschwindend gering. Ein 20 Quadratmeter großer Absorber wiegt also 200 kg. Auf die große Fläche verteilt ergibt sich keine merkliche Beanspruchung. Eine Beeinträchtigung der Baustatik ist nicht gegeben. Achten Sie während der Längenberechnung des Absorbers auf steilen Schrägdächern bitte darauf, daß 3-5 % der Gesamtlänge als Spielraum für wärmebedingte Längenausdehnung am unteren Dachbereich bis zur Dachrinne frei bleiben.

SOLAR-RIPP Montage auf Flachdach oder Boden:

Auf Flachdächern den Absorber bitte nur hinlegen - ohne ihn besonders zu befestigen. Diese sehr unkomplizierte Montageart wird in den meisten Anwendungsfällen verwendet. Alles spricht für diese Auslegung - vorausgesetzt, Sie haben ein von der Sonne bestrahltes Flachdach oder auch eine Pergola zur Verfügung. Der Untergrund kann durchaus aus Kies, Gras, Teerpappe, Beton, Well-Kunststoff, Holz ... bestehen. Manche Anwender bevorzugen es, eine kräftige, dickwandige, schwarze Teichfolie unter den Absorber zu legen. Ein geringfügig höherer Wärmeertrag ist die Folge. Allerdings sollte bedacht werden, daß darunter leicht Schwitzwasser entstehen kann, das nur schwer entweicht und zu Fäulnis und Schimmel führen kann. Dächer und Rampen, die bis zu 25° geneigt sind, zählen wir noch zu den Flachdächern.

SOLAR-RIPP Montage an Wand bzw. Mauer:

Bei horizontal untereinander angebrachten Rippenrohren, müssen diese ca. alle 50cm mit Abstandhaltern gegen "Durchhängen" gesichert werden. Besonders in mediterranen Gefilden erfreut sich dieMauermontage großer Beliebtheit.

Bewertungen von Benutzern

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Produkt Tags

Tag hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.