Zur Navigation springen

Wärmepumpe Duratech Plus 22,5 T KW 400 V

3.169,00 €
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Jetzt Kaufen
Kategorie
Hersteller

Beschreibung

COP 5,5!!! Wärmepumpen - die ideale und preiswerte Lösung zur Wärmegewinnung. Von März bis Oktober kontinuierliche Wassertemperaturen, egal ob 26, 27 oder 28°C bei jedem Wetter ab 5°C Außentemperatur. Die neue DURA Plus Wärmepumpen-Serie sind sehr leise und haben einen bahnbrechenden Wirkungsgrad mit einem COP Wert
von über 6.

Die neue DURA Plus Wärmepumpen-Serie sind sehr leise und haben einen bahnbrechenden Wirkungsgrad mit einem COP Wert
von 5,5. 

Leistung 22 Kw
Maximaler Beckeninhalt: 90.000 Liter
Anschluss: 400 Volt

Diese hohe Duratech Wärmepumpe hat folgende Eigenschaften:
Hohe Leistung COP 5,5
Einsetzbar für Erwärmen und Kühlen
All Seasons Modell
Einfache digitale Temperaturkontrolle
Geräuscharmer Kompressor und Ventilator
Automatische Auftaufunktion
R407c Gas für umweltfreundlichen Betrieb
Titan Wärmeaustauscher, auch für Salz und Chlor geeignet

  • Maße 720 x 660 x 880 mm
  • Gewicht: netto/ brutto: 125/ 135 kg

Sie behalten diesen Wirkungsgrad auch bei niedrigen Außentemperaturen, dadurch sind sie auch perfekt für Innenschwimmbäder geeignet. Temperaturbereich von -6° C bis 45° C. Die DURA Plus heizen oder kühlen. Das verwendete R407c Gas für eine umweltfreundliche Arbeitsweise und hohem Wirkungsgrad

Eigenschaften:

  • Sehr hoher Wirkungsgrad mit COP Wert bis 6
  • Der eingesetzte Ventilator hat zwei Geschwindigkeiten mit geringer Geräuschentwicklung
  • Die Wärmepumpe kann sowohl für Heizung als auch zum Kühlen eingesetzt werden.
  • R410a Gas für eine umweltfreundliche Arbeitsweise und sehr hohem Wirkungsgrad
  • Das Gehäuse besteht aus korrisionsbeständigem Material
  • Salz- und chlorwasserbeständiger Wärmetauscher aus Titan
  • Alle Funktionen sind Microprozessor gesteuert
  • Hoher Wirkungsgrad auch bei niedrigen Aussentemperaturen -6° bis 45° C
  • Hochwertige Scroll-Kompressoren und Ventilatoren machen diese Wärmepumpe angenehm leise.

Sehr effizient und sparsam im Gebrauch

Die Wärme der Umgebungsluft wird absorbiert und auf das Schwimmbadwasser übertragen. Für jedes Kilowatt (kW) an Leistung, dass durch die DURATECH® Wärmepumpe verbraucht wird, werden 4 bis 5 kW an das Schwimmbad abgegeben.

Verwendung

  • Die DURATECH® Wärmepumpe darf ausschließlich außen installiert werden und kann das Schwimmbad von April bis Oktober beheizen.
  • Die DURATECH® Wärmepumpen können bereits ab einer Außentemperatur von -5°C eingesetzt werden und Wärme aus der Luft beziehen.
  • Die DURATECH® Wärmepumpe enthält ebenfalls eine Kühlfunktion, das Wasser kann daher auch mit Hilfe der DURATECH® Wärmepumpe abgekühlt werden.

Umweltfreundlich

  • DURATECH® Wärmepumpe sind umweltfreundlich, da sie 80% der wiedergewonnenen Energie aus der Umgebungsluft beziehen, einer vollständig natürlichen und erneuerbaren Energiequelle.
  • Das verwendete Gas R407C hat ebenfalls keine schädlichen Auswirkungen auf die Ozonschicht.

Für dauerhaften Gebrauch entwickelt und konstruiert

Die Verwendung von hochwertigen Materialien, wie zum Beispiel PVC und „Titan“ für den Wärmetauscher gestatten es, dass die DURATECH® Wärmepumpe einwandfrei gegen Chlorkorrosion im Wasser geschützt ist. Zur Effizienzsteigerung sind unsere neuen, verbesserten Wärmetauscher jetzt noch größer.

Einfache Installation

Das Gerät ist bemerkenswert kompakt und gut entworfen, so dass es einfach zu installieren ist. Zum Beispiel:

Der integrierte Durchflusssensor wird die Wärmepumpe automatisch anschalten, wenn die Filterpumpe zu arbeiten beginnt und Wasser durch die DURATECH® Wärmepumpe führt, und automatisch abschalten, wenn die Filterpumpe stoppt.

DURATECH® Wärmepumpen können Ihnen dabei helfen, 80% Ihrer Heizkosten einzusparen. Ob Sie Ihre Badesaison verlängern möchten oder eine gesamte Saison lang in einem angenehm beheizten Schwimmbad schwimmen möchten. Durch die eingesparten Energiekosten amortisiert sich die Wärmepumpe schon nach wenigen Jahren.

Wie funktioniert es?

Die DURATECH® Wärmepumpen nutzen die Sonnenenergie, indem sie der Außenluft Wärme entziehen. Diese Energie wird dann auf das Schwimmbadwasser übertragen. Das Wasser zirkuliert über die bestehende Filterpumpe durch die DURATECH® Wärmepumpe und erwärmt auf diese Weise das Schwimmbad. Die Geräteeinheit enthält einen Ventilator, der Außenluft ansaugt und diese über die Oberfläche des Verdampfers (Energiekollektor) leitet. Das flüssige Kühlmittel im Verdampfer absorbiert die Wärme der Außenluft, wodurch das Kühlmittel gasförmig wird. Das warme Gas fließt durch den Kompressor, wo es zu einem sehr heißen Gas verdichtet wird. Dieses Gas fließt durch den Kondensor (Warmwasserwandler), wo der Wärmeaustausch stattfindet und das heiße Gas seine Wärme an das kühlere Schwimmbadwasser abgibt, dass durch den Kondensor strömt. Das Schwimmbadwasser wird wärmer und das heiße Gas, dass durch den Kondensor fließt, kühlt ab, kehrt zurück in seine flüssige Form und nach Durchtritt durch das Expansionsventil beginnt der ganze Vorgang von Neuem.

Fortschrittliche Bedienung

Der integrierte intelligente Mikroprozessor überwacht alle Sensoren und steuert alle Funktionen der DURATECH® Wärmepumpe ohne dass das Eingreifen des Benutzers notwendig ist. Ein elektronisches Display mit einfacher Bedienung gehört zur Standardausrüstung.

Geräuscharmer Betrieb

Durch den Gebrauch von hocheffizienten, geräuscharmen Ventil- oder Scrollkompressoren, einem geräuscharmen Ventilator und einem extragroßen Wärmetauscher erhält man eine Einheit, die einen bemerkenswert niedrigen Geräuschpegel verursacht. Zum Beispiel: DURA 8 erzeugt auf 10m Abstand nur 32 db(A).

Installation und Anschluss

3.1 Anmerkungen

Die Fabrik liefert alleine die Wärmepumpe. Die anderen Unterteile, einschließlich eines eventuellen Bypass, müssen durch den Benutzer oder Installateur beschafft werden.

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie beim Installieren der Wärmepumpe die folgenden Schritte:

1. Sämtliche Einleitungen von Chemikalien müssen in die Leitungen vorgenommen werden, die sich hinter der Wärmepumpe befinden.
2. Installieren Sie einen Bypass, wenn der Wasserabfluss der Schwimmbadpumpe um mehr als 20% höher ist als der zugelassene Abfluss durch den Wärmewandler der Wasserpumpe.
3. Installieren Sie die Wärmepumpe überhab dem Wasserpegel des Schwimmbads.
4. Platzieren Sie die Wärmepumpe stets auf einer festen Grundlage und verwenden Sie die mitbelieferten Dämpfungsringe, um Vibrationen und Schwingungsgeräusche zu vermeiden.
5. Halten Sie die Wärmepumpe stets aufrecht. Wenn das Gerät gereinigt wird, muss mindestens 24 Stunden gewartet werden, bevor die Wärmepumpe gestartet werden kann.

3.2 Lage der Wärmepumpe

Das Gerät wird an jedem Ort gut arbeiten, vorausgesetzt, dass drei Aspekte vorhanden sind:

1. Frische Luft - 2. Elektrizität - 3. Schwimmbad-Filterrohre

Das Gerät darf praktisch überall außen installiert werden, vorausgesetzt, dass ein Mindestabstand zu anderen Gegenständen beachtet wird (siehe Zeichnung unten). Für Hallenschwimmbäder fragen Sie Ihren Installateur. Es besteht kein Problem mit windigeren Stellen, wie es z.B. bei einem Gaserhitzer der Falls ist (u.a. Zündflammenproblem).

WICHTIGER HINWEIS: Stellen Sie das Gerät nicht in einem geschlossenen Raum mit einem beschränkten Luftvolumen auf, worin die Brauchluft erneut verwendet wird, oder nahe zu Gartensträuchern, die den Lufteinlass blockieren können. Diese Stellen behindern einen kontinuierlichen Zustrom an frischer Luft, wodurch die Effizient vermindert und adäquater Wärmeertrag verhindert werden kann. Siehe die unten stehenden Zeichnungen für die Mindestabmessungen.

3.3 Wie weit von Ihrem Schwimmbad entfernt

Normalerweise installieren Sie die Wärmepumpe innerhalb eines Radius von 7,5 m um das Schwimmbad. Je weiter der Abstand des Schwimmbads, desto größer der Wärmeverlust durch die Rohre. Da der Großteil der Rohre unter dem Grund liegt, ist der Wärmeverlust gering für Abstandswerte bis 30 m (15 m von und zur Pumpe = 30 m gesamt), außer dass der Boden nass oder der Wasserpegel hoch ist. Eine grobe Schätzung des Wärmeverlusts pro 30 m ist 0,6 kWh, (2000BTU) für jeweils 5 ºC Temperaturunterschied zwischen dem Schwimmbadwasser und dem Grund rund um das Rohr, was zu einer Verlängerung der Betriebsdauer von 3% bis 5% führt.

3.4 Installation von Verschlussventilen (Check-Malve)

Achtung – Bei Gebrauch automatischer Dosierungssysteme für Chlor und P+L ist es sehr wichtig, die Wärmepumpe vor allzu starken Konzentrationen zu schützen, die den Wärmewandler antasten können. Daher müssen solche Vorrichtungen stets in den Leitungen angebracht werden, die sich HINTER der Wärmepumpe befinden, und er wird empfohlen, ein Verschlussventil anzubringen, um Rückfluss bei Abwesenheit von Wasserzirkulation zu verhindern. Schäden an der Wärmepumpe, die durch mangelnde Berücksichtigung dieser Vorkehrungen verursacht wurden, fallen nicht unter die Garantie.

Die optimale Funktion der Wärmepumpe wird erreicht, wenn das Kühlgas einen Druck von 20+/-2 Bar aufweist. Dieser Druck kann am Druckmesser neben der Bedienungsplatte der Wärmepumpe abgelesen werden. Durch die Regulierung strömt gleichzeitig der optimale Wasserfluss durch das Gerät.

Hinweis – Durch die Abwesenheit eines Durchflusses oder eine schlechte Regulierung kann die Wärmepumpe möglicherweise nicht optimal funktionieren, eventuell selbst beschädigt werden und die Garantie verfällt.

Bewertungen von Benutzern

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Produkt Tags

Tag hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.