Zur Navigation springen

Verlängerungs- bzw. Reparaturset SOLAR-RIPP ®

3,60 € pro 1 Stück
Grundpreis: 0,36 € pro m
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Jetzt Kaufen

Beschreibung

Mindestabnahme 5 Stück - Verlängerungs- bzw. Reparaturset für das SOLAR-RIPP ® Solarrohr; besteht aus einem original SOLAR-RIPP ® Verbinder und zwei SOLAR-RIPP ® Solarrohrdichtungen SRX; aus PROYPSOL.

Produktinformationen "SOLAR-RIPP ® Verlängerungs- bzw. Reparaturset"
Mindestmenge 5 Stück

Verlängerungs- bzw. Reparaturset für das SOLAR-RIPP ® Solarrohr; besteht aus einem original SOLAR-RIPP ® Verbinder und zwei SOLAR-RIPP ® Solarrohrdichtungen SRX; aus PROYPSOL; abwärtskompatibel zu älteren Absorberfabrikaten.

Allgemeine Informationen:

SOLAR-RIPP Montage auf Schrägdach:

Auf einem schrägen Dach braucht bei hängender Montage der Rippenrohr-Absorber nur am oberen Verteilerrohr befestigt zu werden. Das untere Verteilerrohr soll sich frei bewegen können. Wärmebedingte Ausdehnungen der Rippenrohre können so ausgeglichen werden. Der Absorber liegt immer schön glatt auf dem Dach. Zur Befestigung des oberen Verteilerrohres empfehlen wir unsere "gummierten Lochbänder" zu benutzen. Alle z.B. 50 cm angebracht, gewährleisten diese eine dauerhafte Fixierung des Absorbers. Bei Dachpfannen werden jene nur angehoben und das Lochband mit Holzschrauben direkt in den Dachstuhl-Sparren oder in die Querlattung angeschraubt. Leiterhaken oder Dachhaken erfüllen ebenfalls ihren Zweck. Der Absorber benötigt keine weitere Befestigung. Die meisten Dachpfannen sind stark profiliert. Deshalb werden Sie wahrscheinlich einen maßgeschneiderten Absorber mit in Gruppen angeordneten Rippenrohren bevorzugen. Dies ist technisch die beste Lösung und eine Spezialität unseres Absorber-Systems. Bei Frankfurter-Pfanne kommen immer drei Rippenrohre in jedem der zwei Wellentälern der Pfannen zum liegen. Bei Welleternit-Dächern sind es in der Regel jeweils zwei Rippenrohre in einem Wellental - andere Pfannen wiederum bieten Platz für vier Rippenrohre. Wassergefüllt wiegt ein Quadratmeter Absorber maximal 10 Kilogramm. Die konzentrierte Flächenbelastung ist verschwindend gering. Ein 20 Quadratmeter großer Absorber wiegt also 200 kg. Auf die große Fläche verteilt ergibt sich keine merkliche Beanspruchung. Eine Beeinträchtigung der Baustatik ist nicht gegeben. Achten Sie während der Längenberechnung des Absorbers auf steilen Schrägdächern bitte darauf, daß 3-5 % der Gesamtlänge als Spielraum für wärmebedingte Längenausdehnung am unteren Dachbereich bis zur Dachrinne frei bleiben.

SOLAR-RIPP Montage auf Flachdach oder Boden:

Auf Flachdächern den Absorber bitte nur hinlegen - ohne ihn besonders zu befestigen. Diese sehr unkomplizierte Montageart wird in den meisten Anwendungsfällen verwendet. Alles spricht für diese Auslegung - vorausgesetzt, Sie haben ein von der Sonne bestrahltes Flachdach oder auch eine Pergola zur Verfügung. Der Untergrund kann durchaus aus Kies, Gras, Teerpappe, Beton, Well-Kunststoff, Holz ... bestehen. Manche Anwender bevorzugen es, eine kräftige, dickwandige, schwarze Teichfolie unter den Absorber zu legen. Ein geringfügig höherer Wärmeertrag ist die Folge. Allerdings sollte bedacht werden, daß darunter leicht Schwitzwasser entstehen kann, das nur schwer entweicht und zu Fäulnis und Schimmel führen kann. Dächer und Rampen, die bis zu 25° geneigt sind, zählen wir noch zu den Flachdächern.

SOLAR-RIPP Montage an Wand bzw. Mauer:

Bei horizontal untereinander angebrachten Rippenrohren, müssen diese ca. alle 50cm mit Abstandhaltern gegen "Durchhängen" gesichert werden. Besonders in mediterranen Gefilden erfreut sich dieMauermontage großer Beliebtheit.

+++ SOLAR-RIPP System-Vorteile +++

  • für alle Arten von Schwimmbäder, Pools geeignet
  • extra UV-stabilisierter Absorberwerkstoff - über 30 Jahren bewährt
  • begehbarer, fester Absorber mit intelligenter Rippenkonstruktion für mehr Wärme
  • Material ist von -35°C bis +120°C temperaturbeständig
  • SOLAR-RIPP® Advanced-Garantie für maximale Sicherheit
  • nagetierbißfest - Marder oder Iltisse beißen unser Absorbermaterial nicht an
  • großer Rohrdurchmesser bewirkt nur geringen hydraulischen Druckverlust
  • für alle Montagearten geeignet: Flachdach, Schrägdach, Mauer, Zaun, Erdboden ...
  • bei Dachreparaturen wird der Absorber einfach wieder zusammengerollt
  • flexibles Rippenrohr umgeht Dachluken, Antennen, Kamine, Masten, Lüftungen ...
  • Flächengewicht gefüllt unter 15kg, also keinerlei Baustatik-Beeinträchtigung
  • SOLAR-RIPP® Solarabsorber für Pools sind baubehördlich genehmigungsfrei
  • sturmsicher auch ohne besondere Befestigung
  • unterdruckfest auch für hoch gelegene Dächer geeignet
  • alle Materialien recyclierbar sowie lebensmittelrechtlich zugelassen
  • Absorberfläche individuell in Länge und Breite wählbar, Sonderformen möglich
  • kaum Verdunstungsverluste nach Schauern - Regenwasser läuft gut ab
  • es exisitieren bereits zahlreiche kommunale Grossanlagen in Rippenrohr-Bauweise
  • keine Metallteile vorhanden, die evtl. rosten oder korrodieren könnten
  • einfachste Montage mittels patenter Steckverbindung
  • kein häßliches und unsicheres Kleben notwendig, Verteiler-/Sammelrohre am Stück in jeder Länge

Technische-Daten SOLAR-RIPP ® Solarabsorber

SOLAR-RIPP ® Rippenrohr 25X: SOLAR-RIPP ® Gummidichtung SRX: SOLAR-RIPP ® Verteiler-/Sammelrohr X-ready: SOLAR-RIPP ® Clipleisten:

Spezial-Kunststoff (extrem UV-; Chlorwasser- und Seewasser beständig) Spezial-Gummi (extrem UV-; Chlorwasser- und Seewasser beständig) Spezial-Kunststoff (extrem UV-; Chlorwasser- und Seewasser beständig) Spezial-Kunststoff (extrem UV-; Chlorwasser- und Seewasser beständig)

Wärmeverlustfaktor:

18 W/(m2K)

Wirkungsgrad:

81 %; thermisch (dT 5 K; Sonneneinstrahlung 800 W/m2)

Effektive-Oberfläche:

insgesamt 3,2 m2/m2 - intelligente Rippenkonstruktion

Volumenstrom:

100 bis 300 l/(m2h) größenabhängig

Druckverlust:

bei 50 m Länge - 0,11 bar; 100 m - 0,2 bar; 150 m - 0,35 bar

Gewicht:

leer - 2,5 kg/m2 gefüllt - 14 kg/m2

Druckbeständigkeit:

bei 20 °C Betriebstemperatur - 4,0 bar bei 40 °C Betriebstemperatur - 2,5 bar

Temperaturbeständigkeit:

-35 °C bis +120 °C; die Sommer-Stillstandstemperatur liegt bei ca. +65 °C; im Winter Wasserinhalt entleeren

Haltbarkeit:

bis zu 50 Jahren

Anschlußdurchmesser:

32 mm, 40 mm, 50 mm, 63 mm, 75 mm, 90 mm, 110 mm ... 1 1/2" Gewindeanschluß innen oder außen ... (alle gängigen Maße)

Nagetierbißfestigkeit:

es sind uns keine Fälle bekannt, bei denen unser hochwertiges SOLAR-RIPP Absorber- material von einem der 600.000 bundesweiten Frettchen, wie Marder und Iltiss bzw. von Eichhörnchen oder Mäusen angenagt worden wäre.

 

Unternehmensphilosophie, Made in Germany, Garantie, Kontaktadresse

Erklärtes Ziel unseres Unternehmens ist die Förderung der thermischen Solartechnik im Schwimmbadbereich. Diese Technik hat heute einen Standard erreicht, von dem jeder Schwimmbadbesitzer sehr stark profitieren kann.
Besonders stolz sind wir auf eine Herstellung des Solarabsorbers von dem wir guten Gewissens sagen können. Das ist Qualität 100% "Made in Germany". 20km südlich von Bonn gelegen liegt unsere Absorberfertigung im äußersten Norden von Rheinland-Pfalz.

Die SOLAR-RIPP Advanced-Garantie:

Aufgrund des langjährigen Praxiseinsatzes aller verwendeter Werkstoffe können wir guten Gewissens garantieren, daß das Material sich extrem zuverlässig im Alltagseinsatz bewährt. Sie erhalten eine umfassende Garantie auf alle schwarzen Kunststoff-Absorberteile gegenüber evtl. auftretende Fehler im Material und in der Ausführung. Wenn Sie mit einem unserer original SOLAR-RIPP Produkte bei Erhalt unzufrieden sind, ein Bauteil z.B. aufgrund eines Herstellungsfehlers nicht zufriedenstellend ist, so werden wir es entweder reparieren oder ersetzen. Zubehörteile wie Solarcontroler, Pumpe etc. unterliegen der gesetzlichen Gewährleistungszeit nach deutschem Recht.

Wartung

Der SOLAR-RIPP-Aborber ist wartungsfrei - lediglich im Winter, genauer gesagt, wenn die Außentemperaturen unter den Gefrierpunkt sinken, empfehlen wir, die Anlage aus zwei Gründen vollständig zu entleeren:

  • Der Absorber wird den Frost ohne Schaden überstehen, aber die sensible Pumpe sowie die meistens im Schwimmbadbau verwendeten, spröden PVC-Rohrleitungen dürften Ihrem Besitzer eine zu Eis gefrorene Wasserfüllung übelnehmen. Das Pumpengehäuse sowie die starren Rohrleitungen können sich nicht ausdehnen und werden voraussichtlich während eines Frostes bersten.

  • Außerdem kommt die regelmäßige, saisonale Entleerung der inneren Hygiene des ganzen Schwimmbadsystems entgegen. Nach monatelanger Stillstandszeit besteht sonst die Gefahr der Verkeimung. Eine frische Wasserfüllung wird die ersten Badegäste im neuen Jahr sicherlich wieder erfreuen.

Also einfach das System an zwei gegenüberliegenden Stellen im Herbst öffnen (damit Luft nachströmen kann) und alles enthaltene Wasser entrinnen lassen - Restwasser spielt keine entscheidende Rolle.

Nach der ersten Inbetriebnahme im Frühjahr kann es manchmal von Vorteil sein, am oberen Verteilerrohrausgang angesammelte Luft entweichen zu lassen. Hierzu den installierten Entlüftungshahn (nur wenn vorhanden) öffnen bzw. die Gummi-Schlauchkupplung gefühlvoll lösen, um der Luft eine kleine Öffnung nach außen zu verschaffen.

Info Pumpen:

Solarpumpen

 

Technische Daten bei 50 Hz

SRP4

SRP6

SRP8

SRP11

max. Gesamtförderhöhe in m

10,6

12

14

14

max. Volumenstrom m3/h

7

9

11

15

Bundbuchsen-Innendurchmesser in mm

50

50

50

50

Tüllenanschluß-Außendurchmesser in mm

38

38

38

38

empfohlene Saug-/Druckleitung in mm

DN40

DN40

DN40

DN40

Lage des Saugstutzenanschlusses

vorne

vorne

vorne

vorne

Lage des Druckstutzenanschlusses

oben

oben

oben

oben

Gewindeabdichtung

O-Ring

O-Ring

O-Ring

O-Ring

max. Selbstansaughöhe in m

-3 +2

-3 +2

-3 +2

-3 +2

max. Ansaugzeit in min

12

12

12

12

Leistungsaufnahme P1 in kW 1~230V

0,35

0,45

0,6

0,7

Leistungsaufnahme P2 in kW 1~230V

0,18

0,25

0,4

0,45

Nennstrom in A 1~230V

2,0

2,3

2,7

3,1

Th. cl. 1~230V

F

F

F

F

Schutzart

IP54

IP54

IP54

IP54

Drehzahl in min-1

2840

2840

2840

2840

max. Systemdruck in bar

2,5

2,5

2,5

2,5

max. Wassertemperatur in °C

60

60

60

60

max. Umgebungstemperatur in °C

40

40

40

40

Gewicht in kg

7,3

7,3

8,3

8,3

max. Länge incl. Einbauzugabe in mm

565

565

586

586

max. Breite in mm

184

184

184

184

max. Höhe incl. Deckelausbaumaß in mm

390

390

390

390

Gehäusematerial (Kunststoff)

PP

PP

PP

PP

GS-Zeichen zertifiziert

ja

ja

ja

ja

Allgemeines:

Die Pumpen sind auschließlich für die Umwälzung von sauberem Schwimmbadwasser zugelassen. Lieferbar mit Drehstrom- oder Wechselstrommotoren. Die Pumpen bitte regelmäßiger Wartung, Pflege und Inspektion durch einen Fachmann unterziehen lassen.

 

Aufstellung/ Einbau:

Der Aufstellort der Pumpe muß trocken sein und horizontal liegen. Ist die Pumpe in einem feuchten Installationsraum aufgestellt, muß für eine wirksame Be- und Entlüftung gesorgt werden, damit sich kein Kondenswasser bilden kann.

Etwas Theorie

Die Wirkungsgrad-Kennlinie zeigt sehr deutlich, daß der Rippenrohr-Absorber im Bereich bis etwa 10 Grad über der Lufttemperatur extrem wirkungsvoll arbeitet (brauner Bereich auf Höhe der blauen Linie). Optimaler Wärmeübergang wird in der Wärmetechnik immer mit möglichst großen Oberflächen realisiert. Das SOLAR-RIPP Solarrippenrohr ist durch seine besondere Geometrie sehr gut von seinen Entwicklern für diese Aufgabe gestaltet worden. Ein Quadratmeter Absorber besitzt eine abgewickelte Gesamtoberfläche von drei Quadratmetern. Die Hälfte davon, also eineinhalb Quadratmeter, werden von der Sonne direkt bestrahlt. Durch Reflektion und durch die lokale Umgebungswärme, absorbiert auch die andere, abgeschattete Hälfte einen großen Teil der Sonnenenergie.

Der Wasserdurchsatz durch den SOLAR-RIPP Absorber sollte so groß gewählt werden, daß die Temperaturerhöhung zwischen Ein- und Auslauf nicht wesentlich mehr als 5 Grad Celsius beträgt. In der Praxis muß man sich letztendlich nach den angebotenen Solarpumpen und deren Förderleistung richten. Die von der Sonne eingestrahlte Energie soll auf möglichst niedrigem Temperaturniveau ins Schwimmbecken abtransportiert werden. Verluste durch Wärmeabstrahlung des Absorbers werden so gering gehalten. Das ist auch das Prinzip jeder modernen Niedertemperaturheizung - keine höhere Temperatur zu erzeugen - als benötigt wird. Die Systemverluste sind so minimal klein.

Dimensionierung von SOLAR-RIPP Anlagen

Die benötigte Absorberfläche wird im Verhältnis zur Wasserfläche berechnet und richtet sich natürlich nach Ihren individuellen Temperaturwünschen (Ein Besitzer in der Schweiz berichtete, daß er am liebsten mitternachts in seinem solarerwärmtem Schwimmbad bei 30°C schwimmt):

  • Freibad: Absorberfläche = Wasserfläche

  • Freibad mit Abdeckung: Absorberfläche = halbe Wasserfläche

  • Hallenbad: Absorberfläche = Wasserfläche

Diese einfache Dimensionierungsmethode hat sich in vielen Jahren bestens bewährt, ist leicht zu handhaben und gilt für mitteleuropäische Breitengrade. In Südeuropa ist mit deutlich höheren Temperaturwerten zu rechnen, da die jährliche Sonnenscheindauer und -intensität über den Werten von z.B. Bonn liegen. In der Praxis werden Sie sich nach der verfügbaren Dach- oder Bodenfläche richten müssen. Das Bild unten zeigt die Temperaturerhöhung durch die Solaranlage im Vergleich zu einem unbeheizten Becken (Großanlagen bedürfen einer eigenen Wärmebedarfsberechnung durch uns).

Wie man sehen kann, steigert eine Abdeckung (z.B. aus Luftpolsterfolie) den Effekt der Solaranlage. Über Nacht und wenn das Schwimmbad nicht genutzt wird, bleiben Wärmeverluste und Verdunstung geringer. Eine Abdeckung schützt das Schwimmwasser vor Verunreinigungen und rettete schon so manches Kleintier vor dem jämmerlichen Ertrinken. Familien mit Kleinkindern können entspannter ihre Lieben auch mal zwei Minuten unbeaufsichtigt im Garten spielen lassen.

 

SOLAR-RIPP Absorber Zusammenbau

1.
Das SOLAR-RIPP Solarrippenrohr von innen her aus dem Ring (25m, 50m, 100m, 125m, 150m, 175m, 200m oder 300m) ziehen. Mit Hilfe eines kräftigen, scharfen Messers (ein Teppichmesser eignet sich gut, Profis verwenden hingegen eine Rohrschere), die gewünschte Rohrlänge im Wellental abschneiden. Hierzu das Rohr mit leichtem Zug zwischen zwei Markierungen spannen, oder besser in ein einseitig geschlossenes, dickeres Rohr der gewünschten Länge stecken, und abschneiden.

2.
Alle Enden der jetzt gleichlangen Solar-Rippenrohre innen mit den SOLAR-RIPP Gummidichtungen versehen (letztere zwischen Daumen und Zeigefinger "herzförmig" eindrücken und ins Rohrende innen einführen).

3.
Nun einfach nacheinander jeden Nippelabgang mit den Solarrippenrohren bestücken. Dazu unbedingt die äußere Nippelfläche und das Innere der Gummidichtung kräftig mit Geschirrspülmittel bzw. flüssiger Schmierseife einpinseln. Jedes Rippenrohrende mit einem kräftigen Schub und gleichzeitigem Dreh auf die Nippel aufschieben. Falls mitbestellt, die Abstandhalter-Clipleisten in die Solar-Rippenrohre für ein optimales Erscheinungsbild einclipsen. Fertig und superdicht!
 

 

Neuerdings hört man des öfteren Stimmen, die bekanntgeben, daß die Öffnungszeiten von Frei- und Hallenbädern verkürzt werden. Der Grund liegt in den immens hohen laufenden Betriebsenergiekosten der Einrichtungen. Die öffentlichen Bäder müssen von den betreibenden Gemeinden und Städten subventioniert werden. Trotz der eingenommenen Eintrittsgelder schreiben viele Bäder rote Zahlen. Den Löwenanteil macht die Erwärmung des Beckenwassers auf angenehme Temperaturen aus. Ein öffentliches Freibad faßt nicht selten 1.000.000 Liter Badewasser (Million), welches erwärmt werden will. Ist das Wasser zu kalt, bleiben die Gäste aus. Die dafür notwendige Energie nimmt riesige Ausmaße an. Meist wird mit konventioneller, fossiler Fremdenergie hochgeheizt.

Ständig steigende Energiepreise drängen die Bäder immer weiter in die Verschuldung - einige Bäder wurden bereits geschlossen, das gewonnene Bauland verkauft. Leider sehr zum Ärger der Bevölkerung jeden Alters.

In den letzten Jahren haben jedoch fortschrittliche Gemeinden und Städte den Blick nach vorne geworfen und die umweltgerechte Solartechnik ins Auge gefaßt. Der Grund ist klar. Sonnenenergie gibt es im Überfluß und dazu noch kostenlos sowie abgasfrei. Viele Bäder werden über die ganze Sommersaison hinweg ausschließlich solar beheizt.

Während der typischen Schwimmbadsaison von Mitte Mai bis Mitte September kann mit einem nutzbaren Wärmegewinn von 250 - 300 kWh je Quadratmeter Absorber gerechnet werden. Absorbergrößen von 1000 Quadratmetern und mehr sind keine Seltenheit und werden gerne oben auf die flachen Dächer der länglich geformten Umkleideräume montiert. In einem Jahr sparen diese Bäder also bis zu 300 Megawatt-Stunden Energie ein. Addiert man die Einsparungen mehrerer Bäder zusammen, sind schnell einige Gigawatt-Stunden kumuliert.

Wer hätte das gedacht? Ein ganz wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz also. Personen, die jetzt noch gegen die thermische Sonnenenergietechnik wettert, hinken der Zeit und damit dem Stand der heutigen Technik doch etwas sehr weit hinterher.

Rippenrohr-Schwimmbadabsorber haben diese grundsätzlich positive Entwicklung stark mitbeeinflußt. Zahlreiche öffentliche Frei- und Hallenbäder glänzen mit einer Absorber-Anlagen, die nach dem Konstruktionsprinzip der Rippenrohrtechnik funktionieren (div. Marken). Die solare Gesamtfläche ergibt eine stolze Summe. Die Anzahl der Gemeinden und Städte, die sich für diese Technik entschließen, steigt jährlich weiter an.

SOLAR-RIPP Materialaufstellungs-Beispiel 24qm

Nachfolgendes Beispiel (obiges Foto hat repräsentiert nicht dieses Beispiel) bietet Ihnen eine Hilfe bei der Materialzusammenstellung der Absorber-Einzelteile Ihres gewünschten Absorbers. Der rechteckige Beispielpool ist 3m x 8m groß (Wasseroberfläche). Laut unserer Berechnungsformel: Absorbergröße = Pooloberfläche muß die Solarfläche ebenfalls 24qm groß werden. Die vorhandene Dachfläche ist in unserem Beispiel ein Garagenflachdach mit Kiesbedeckung, welches einem SOLAR-RIPP Absorber der Größe 2,4m x 10m genügend Platz bietet. Ebenso könnte die Solarfläche 4m x 6m usw. groß werden. Merke: Per Definition nennen wir die Breite stets vor der Absorberlänge (um Verwechslungen hinsichtlich der Längen-/Breitenverhältnisse zu vermeiden)!

  • SOLAR-RIPP Verteiler- bzw. Sammelrohre X-ready: Der Mittenabstand der Verteilerrohr-Bohrungen beträgt 3,5cm. Das 2,4m lange SOLAR-RIPP Verteilerrohr besitzt also 68 Abgänge (zur Kontrolle: 67 Zwischenräume mal 3,5cm = 234,5cm plus 2,5cm für die zwei halben Rippenrohrdurchmesser jeweils rechts und links der Bohrungsmittelpunkte = 237cm). Wir benötigen zwei identische Verteilerrohre.

  • SOLAR-RIPP Gummidichtung SRX: Zu jeder Verteilerrohrabgang gehört eine Gummidichtung. Die Solarfläche enthält somit insgesamt 136 Gummidichtungen SRX.

  • SOLAR-RIPP Rippenrohr 25X: Der Absorber soll in unserem Beispiel eine Gesamtlänge von 10 m aufweisen. 68 Rippenrohre mit jeweils 10 m Länge ergeben eine Gesamtlänge von 680m (es kommen in unserem Beispiel fast 0,7 km Solar-Rippenrohr zusammen. Darin wird das Poolwasser ganz schön warm).

  • SOLAR-RIPP Clipleisten: Wenn wir einen Meter parallelen Abstand zwischen den Haltern kalkulieren, benötigen wir bei ca. 10 m Länge 9 Abstandhalterreihen (Merke - Fünf Finger besitzen nur vier Zwischenräume). Also insgesamt 9 Clipleisten mit je 68 Clipsen.

Zusammenfassung:

  • Der SOLAR-RIPP Schwimmbadabsorber 2,4m x 10m (Z-Design) besteht aus:

  • 1 Stk. SOLAR-RIPP Verteilerrohr X-ready mit 68 Nippelabgängen

  • 1 Stk. SOLAR-RIPP Sammelrohr X-ready mit 68 Nippelabgängen

  • 136 Stk. SOLAR-RIPP Gummidichtungen SRX

  • knapp 700m SOLAR-RIPP Solarrippenrohr 25X

  • 9 Stk. SOLAR-RIPP Clipleisten mit jeweils 68 Clipse je Reihe

  • 2 Stk. SOLAR-RIPP Verteilerrohrhähne

  • 2 Stk. SOLAR-RIPP Schlauchkupplungen mit Verstärkungshülse

Drei unterschiedliche Verrohrungsarten stehen Ihnen bei SOLAR-RIPP zur Auswahl. Die einfachste und auch kostengünstigste Wahl liegt im Verwenden des flexiblen, schwarzen Solaranlagen-Zulaufschlauches. Er gewährleistet ohne viel Mühe innerhalb sehr kurzer Montagezeiten einen vollständigen Anlagenaufbau. Der Schwimmbadschlauch ist alle 1,5 m glatt gemufft. An den glatten Muffen (Innendurchmesser 38 mm) wird er mittig getrennt und auf einer Schlauchseite mit dem Absorber und an dem anderen Schlauchende mit der Solarpumpe oder dem Motorventil verbunden. Schlauchschellen drüberschieben, anziehen und fertig. Bitte Bögen in möglichst großen Radien legen (größer 50 cm). Eine spezielle Erdrohrleitung befindet sich als Neuheit in unserem Programm. Die sehr schwere, frostsichere Qualität aus Weich-PVC kann getrost für alle Ewigkeiten unter dem Erdboden verschwinden. Schwarze PVC-Rohre mit 50 mm Durchmesser stellen die am häufigsten verwendete Verrohrungsart dar. Verschiedene schwarze Fittinge wie T-Stücke, 45°- und 90°-Bögen sowie Klebemuffen machen die Verarbeitung leicht. Klebeflächen vorher mit dem speziellen Vorreiniger reinigen und verkleben - fertig.

Fragen an uns: FAQ

- Ist eine Solaranlage teuer? Nein - für bereits ca. EUR 1.000,-- können kleinere, manuell betriebene Selbtbau-Anlagen erworben werden. Letztlich ist die erforderliche Größe und das gewünschte Zubehör wie z.B. ein Automatikset sowie die Art der Rohrführung für den Kaufpreis maßgeblich. Dann können auch Sie im herrlich solarerwärmten Wasser baden, sind unabhängig von Brennstoffpreisen (Öl, Gas) und zukünftig vor Preiserhöhungen fossiler, nur begrenzt vorhandener Brennstoffe geschützt. Sonnenenergie gibt es kostenfrei. Durchschnittlich große Swimmingpools können mit einmaligen Investitionen von ca. EUR 2.500,-- jahrelang ohne weitere, laufende Betriebskosten solar erwärmt werden. Fordern Sie ein kostenfreies, unverbindliches Angebot an.

- Wo soll ich meine künftige SOLAR-RIPP Schwimmbad-Heizung montieren? Ideal ist ein Garagen-Flachdach. Selbstverständlich bieten auch Ihr schräges Hausdach oder eine zur Verfügung stehende Mauer, Ihr Carport oder eine ungenutzte Wiesenflächen Platz für Ihre zukünftige Solaranlage. Lassen Sie sich in unserer Fotogalerie doch ein wenig inspirieren.

- Wie lange ist das Rippenrohr-Absorbermaterial bereits praxisbewährt? Seit über 30 Jahren.

- Braucht die Schwimmbad-Solaranlage einen Wärmetauscher? Nein - das Poolwasser fließt direkt durch die Solarabsorber-Rippenrohre und wird dort von der Sonnenenergie erwärmt. Ein Wärmetauscher ist immer mit Verlusten behaftet und funktioniert besser bei höheren Temperaturniveaus und kommt in anderen wärmetechnischen Anlagen zum Einsatz. Außerdem sind die zu transportierenden Wärmemengen bei einer Schwimmbad-Solaranlage enorm hoch.

- Wie verhält sich das Absorbermaterial in Meeresnähe? Aufgrund der hochwertigen Kunststoffmaterialien ist jede Art von Korrosion ausgeschlossen.

- Funktioniert diese Art der Solartechnik auch bei diffusem Licht, also auch wenn die Sonne durch die Wolken verdeckt ist? Nein - direkte Sonneneinstrahlung ist nötig. Wenn die Lufttemperatur allerdings erheblich über der Poolwassertemperatur liegt, ist ein Wärmetransport und Wärmegewinn möglich.

- Ich habe einmal automatische, messingfarbene Entlüfter aus Metall gesehen - kann ich diese auch am Solarabsorber benutzen? Zur Entlüftung haben wir eigene Entlüftungshähne, die vollkommen aus Kunststoff beschaffen, also 100%ig korrosionsfrei sind und optimal zur manuellen Entlüftung beitragen. Automatische Entlüfter können nach unserer Erfahrung auch Luft ins System lassen, weshalb wir diese nicht verwenden.

- Ich bin handwerklich nicht sehr geschickt - kann ich eine Schwimmmbad-Solarheizung selber zusammenbauen und wenn ja, wie lange dauert dies? Ohne außergewöhnliches Handwerkzeug werden alle Anlagen innerhalb weniger Tage komplettiert. Ideal ist eine weitere Hilfsperson - dann geht es doppelt so schnell. Personen, die sich den Selbstbau gar nicht zutrauen, keine Zeit haben oder anderseitig daran gehindert sind, kann evtl. der nächstgelegene Fachhändler zugewiesen werden.

- Kann eine Schwimmbadabdeckung eine Solaranlage ersetzen? Nein - eine Schwimmbadabdeckung kann nur den Wärmeverlust (nachts) von ca. 1°C im geschlossenen Zustand reduzieren - aber keine zusätzliche Wärme, wie es eine Solaranlage vormacht, aktiv ins Beckenwasser befördern. Eine Solaranlage heizt auch während des Badebetriebs, wenn die Abdeckung natürlich geöffnet ist.

- Mein Nachbar, der 100m weiter am Waldrand wohnt, erzählte mir kürzlich, daß seine vorhandene Schwimmbad-Solarheizung aus weichem, gummiartigen Material eines unbekannten Herstellers, von Mardern oder anderen Nagern zerbissen worden ist. Kann dies bei Ihrer Anlage auch passieren? Nein - bis heute ist uns kein Fall gemeldet worden, bei dem eines der bundesweit ca. 600.000 Frettchen das eher harte SOLAR-RIPP Absorbermaterial angebissen hätte. Weiche Materialien dagegen, wie z.B. Auto-Kühlerschläuche, -Zündkabel, -Antriebswellen- und -Lenkmanschetten aus Gummi und EPDM werden gerne zerbissen.

- Ich beabsichtige, den SOLAR-RIPP® Absorber auf meinem Hausdach zu montieren. Was mache ich im Falle einer möglichen Dachreparatur? Einfach den Absorber abheben (bei Flachdächern zusammenrollen) und später wieder replazieren. Da unser Material extrem sturmsicher ist und außerdem nicht geklebt zu werden braucht, sind evtl. Dachreparaturen später jederzeit leicht möglich.

- Ich besitze eine Ferienwohnung auf Mallorca. Ist ein Versand aus Deutschland ins Ausland möglich? Ja - eine Versendung ab Werk der SOLAR-RIPP® Solaranlage ist weltweit kostengünstig möglich. Fragen Sie nach den Transportkosten inkl. einer Transportversicherung.

 

FAQs nach dem Kauf und unsere Antworten:

- Mein kürzlich installierter Drei-Wege-Motorhahn schaltet falsch - was ist da los? Klemmen 8 + 9 an der Klemmleiste des Solarcontrolers SRC181 bitte vertauschen.

- Trotz starker, nächtlicher Lufttemperaturabkühlung, schaltet die Solaranlage nicht ab. Wie können Sie sich das erklären? Einer der beiden Temperaturfühler des elektronischen Solarcontrolers ist mit Sicherheit defekt - z.B. aufgrund eines heftigen Gewitters.

- Soll die Solaranlage im Winter entleert werden?

Bewertungen von Benutzern

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Produkt Tags

Tag hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.