Speck BADU 25 m³/h 230/400 V Filterpumpe Bronze 25

Artikelnummer: C29.1200

Kategorie: Speck Badu Bronze


  • Aus hochwertiger Bronze
  • Ohne Zusätze von Zink oder Blei
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit und Abriebsicherheit
  • Geräuscharme Ausführung

Mehr erfahren »

Ausführung
1.235,00 €

Endpreis*, zzgl. Versand

Stück
sofort verfügbar

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Beschreibung

Kurzinfo

  • Typ: Badu Bronze 25
  • Förderleistung: 25 m³/h 230/400 Volt
  • Leistungsaufnahme: 1,75 kW (230V) 1,62 kW (400V)
  • Leistungsabgabe: 1,30 kW (230/400V)
  • Anschluß: Saug- und Druckseite 2"
  • bis zu einer Gesamtsalzkonzentration von 0,5 % einsetzbar

Weitere Informationen:

Einsatzgebiet

Schwimmbadwasser-Umwälzung in Filteranlagen, aufstellbar oberhalb oder unterhalb des Wasserniveaus jeweils max. 3 m.

Im Aufbau ähnlich der 90er Type, jedoch Pumpen- und Dichtungsgehäuse aus Bronze -G Cu Sn 10. Also seewasserbeständig. Sehr laufruhig und leise.

Mit transparentem Pumpendeckel. Das Gewicht der Pumpe liegt je nach Motor, zwischen 25,3 kg und 32,3 kg.

Technische Daten

techQ 25 m3/h
techH 8 m WS
Poolgröße 110 - 125 m3
Motorleistung 1.30 kW
Einsatzgebiet: Schwimmbadwasser-Umwälzung in Filteranlagen, aufstellbar
oberhalb oder unterhalb des Wasserniveaus jeweils
max. 3 m.
Ausführung: Blockpumpe mit integriertem Fasernfänger.
Balg-Gleitringdichtung auf Kunststoff-Laufradnabe montiert.
Schweres Bronze-Gehäuse, hohe Laufruhe und Stabilität.
Fasernfängerinhalt: ca. 4,5 l
Saugsiebmaschenweite: ca. 3,2 x 2,6 mm
Werkstoffe
 
Pumpengehäuse: G-Cu Sn 10
Gehäusedeckel: G-Cu Sn 10
Leitschaufeleinsatz: PP GF 30
Laufrad: PP GF 30
Saugsieb: PP
Deckel: PC, transparent
Gleitringdichtung: Kohle / Keramik / NBR
Schrauben: Edelstahl 1.4301
Motoren
Sondermotoren auf Anfrage.
Lieferzeit für größere Stückzahlen auf Anfrage.
Die Pumpen können in der abgebildeten Ausführung für Schwimmbeckenwasser bis zu einer Gesamtsalzkonzentration von 0,5% (entsprechend 5 g/l) eingesetzt werden. Bei höheren Salzkonzentrationen bitten wir Sie, Rücksprache mit der Firma Speck Pumpen zu halten.
Auch in AK-Ausführung lieferbar.

Bronze oder Rotguss?

  • Zunächst eine Definition der beiden Materialien. Bronze ist eine Kupfer-Zinn Legierung, die selbst in Meer- und Solebädern absolut korrosionsbeständig ist. Als Bronzen werden Legierungen mit mindestens 60 Prozent Kupfer bezeichnet, soweit sie nicht durch den Hauptlegierungszusatz Zink den Messingen zugeordnet sind.
  • Rotguß beinhaltet neben Kupfer und Zinn noch zusätzlich Zink als Legierungsbestandteil. Auch dieses Material ist theoretisch in kaltem Meerwasser beständig. Aber in Kombination mit Poolpflegemittel nicht für Salzwasserbecken empfohlen.
  • Beide Legierungen zeichnen sich durch eine hohe Formstabilität und einer langen Lebensdauer aus. Die optimale Verbindung durch eine entsprechend gestaltete Aussenoberfläche der Einbauteile, gewährleisten eine optimale Haftung in Beton. Dadurch hat man von Anfang an höchste Sicherheit, bereits in der ersten Bauphase.
  • Die maßgenauen und stabilen Flanschflächen der Einbauteile, eignen sich daher auch besonders bei Folienbecken oder Fertigbecken.

Wir empfehlen:

Bronze-Bauteile hauptsächlich in Salzelektrolysebädern, Meer- und Solebädern, Rotguß-Armaturen bei allen Schwimmbädern mit Trinkwasserversorgung mit Chlor- oder Bromdesinfektion.

Die im Schwimmbecken sichtbaren Armaturenteile werden zum Teil aus Bronze, Rotguß, Edelstahl V4A oder hochwertigem ABS Kunststoff gefertigt. Die Bronze- und Rotguß-Blenden werden zusätzlich mit einer hochwertigen Nickel-Zinn Beschichtung versehen, was optisch einer polierten Edelstahl-Oberfläche aher ähnlich kommt und sich gut mit Edelstahl kombinieren lässt. Je nach Ausführung werden aber V4A Blenden geliefert, dies ersehen Sie in der Artikel Beschreibung.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kontaktieren Sie uns
Schwimmbadbau24 Team
+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Ratgeber/ FAQ