Power-LED Scheinwerfer

Im Jahr 2009 hat die Firma Hugo Lahme eine neue Generation von Power- LED-Scheinwerfern vorgestellt. Dank der DMX-Technik bietet die neue Leuchtengeneration nahezu unbegrenzte Farb- und Lichtvariationen im Pool. Die Farbgebung lässt sich bequem über einen Computer und das DMX-USB-Interface steuern. Dank DMX werden die Signale ohne Informationsverlust direkt an ein USB-Interface weitergegeben. Ein zusätzliches Pult ist nicht notwendig. Die Power-LED-Scheinwerfer werden in verschiedenen Leistungsklassen angeboten. Zum einen in der Version 12 x 3 Watt aus...

» Weiterlesen
Seite 1 von 2
30 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25

Power-LED Scheinwerfer

Im Jahr 2009 hat die Firma Hugo Lahme eine neue Generation von Power- LED-Scheinwerfern vorgestellt. Dank der DMX-Technik bietet die neue Leuchtengeneration nahezu unbegrenzte Farb- und Lichtvariationen im Pool.

Die Farbgebung lässt sich bequem über einen Computer und das DMX-USB-Interface steuern. Dank DMX werden die Signale ohne Informationsverlust direkt an ein USB-Interface weitergegeben. Ein zusätzliches Pult ist nicht notwendig.

Die Power-LED-Scheinwerfer werden in verschiedenen Leistungsklassen angeboten. Zum einen in der Version 12 x 3 Watt aus korrosionsbeständigem Rotguss mit prozessorgesteuerter Platine, Edelstahlblende aus V4A, Sicherheitsglasscheibe und angeschlossenem Unterwasserkabel (5 m Länge).

Die Unterwasserscheinwerfer sind mit weißen, blauen oder RGB-LEDs lieferbar. Die Ansteuerung erfolgt über einen Schalter.

Der RGB-Unterwasserscheinwerfer kann wahlweise durch Taster, Funkfernbedienung oder DMX angesteuert werden. Die Leistung beträgt 12 x 3 Watt bzw. 335 Lumen auf einem Meter Distanz.

Der Star unter den neuen VitaLight-Unterwasserscheinwerfern ist ein Power-LEDUnterwasserscheinwerfer 24 x 3 Watt mit einem Lichtstrom von 4600 Lumen auf einem Meter Entfernung. Die Leistung des Power-LED-Scheinwerfers entspricht



Achtung bitte beachten: Potentialausgleich in Schwimmbädern

Der Anschluß des Potentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 702 ist um zu setzen.

Schwimmbecken und alle großflächigen, metallischen Teile müssen laut DIN VDE 0100 Teil 702 an einen gemeinsamen Potentialausgleich angeschlossen werden. Dies verhindert Korrossion und in Verbindung mit einer Magnesium Opferanode ist ein Abbau der materialien dauerhaft geschützt. Wir empfehlen hierzu unsere opferanode ein zu setzen.  Auch die Eisenarmierungen im Beton sollten laut DIN VDE 0100 Teil 702 an den potentialausgleich angeschlossen werden.

Hinweis: Sämtliche Elektroarbeiten müssen von einem Elektro - Fachbetrieb gemäß den DIN und VDE-Vorschriften (z.B. DIN VDE 0100 Teil 702) ausgeführt werden.
Kontaktieren Sie uns
Schwimmbadbau24 Team
+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Ratgeber/ FAQ