Plattenwärmetauscher

Plattenwärmetauscher aus Edelstahl kupfergelötet 30-50 und 75 kW bei 55°C Plattenwärmetauscher sind Dank der großen Austauschfläche hervorragend geeignet für Niedertemperatur-
Heizsysteme mit geringem Durchsatz wie z. B. Solaranlagen, geothermische Anlagen, Wärmepumpen und ähnliche alternative und innovative Heizsysteme. In fertig konfektionierter gelöteter Ausführung mit Isolierung lieferbar. Gelötete Ausführung aus
Edelstahl V4A - Installation grundsätzlich im Bypass! Die Lösung...

» Weiterlesen
Seite 1 von 1
6 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 6

Plattenwärmetauscher

Plattenwärmetauscher aus Edelstahl kupfergelötet 30-50 und 75 kW bei 55°C

Plattenwärmetauscher sind Dank der großen Austauschfläche hervorragend geeignet für Niedertemperatur-
Heizsysteme mit geringem Durchsatz wie z. B. Solaranlagen, geothermische Anlagen, Wärmepumpen und ähnliche alternative und innovative Heizsysteme.

In fertig konfektionierter gelöteter Ausführung mit Isolierung lieferbar. Gelötete Ausführung aus
Edelstahl V4A - Installation grundsätzlich im Bypass!

Die Lösung für die Erwärmung von Schwimmbad Badewasser durch Niedertemperatur-Heizsysteme, Wärmepumpe oder Brauchwasseranlage.

Diese Plattenwärmetauscher sind zur Erwärmung von Badewasser durch Warmwasser bestimmt.
Dank der großen Austauschfläche sind sie hervorragend geeignet für Niedertemperatur-Heizsysteme wie z.B. Solaranlagen, geothermische Anlagen, Wärmepumpen und ähnliche alternative und innovative Heizsysteme.

Technische Informationen

D-PWT 30

D-PWT 50

D-PWT 75

Leistung bei Primär-Vorlauf 
ein/aus

30 kW 
55/38°C

50 kW 
55/34°C

75 kW 
55/32°C

Leistung bei Primär-Vorlauf 
ein/aus

23 kW 
45/32°C

36 kW 
45/30°C

55 kW 
45/28°C

Leistung bei Primär-Vorlauf 
ein/aus

16 kW 
35/26°C

22 kW 
35/26° C

35 kW 
35/24°C

Durchflussmenge primär-Heizung

1,5 m³/h

2,1 m³/h

2,8 m³/h

Durchflussmenge sekundär-Badewasser

1,8 m³/h

2,2 m³/h

3 m³/h

Druckverlust Heizung

0,29 bar

0,22 bar

0,13 bar

Druckverlust Badewasser

0,3 bar

0,25 bar

0,16 bar

Berechnungsgrundlage:Badewassertemperatur

20°C

20°C

20°C

Berechnungsgrundlage: Leitungsdruck

0,62 bar

0,62 bar

0,62 bar

Installation-Schwimmbad

Bypass

Bypass

Bypass

Anzahl Platten

14

20

38

Fläche

3100 cm²

5400 cm²

10800 cm²

Material Platten V4A / AISI 316

1.4401

1.4401

1.4401

Chlorid Gehalt

max: 400 mg/l

max: 400 mg/l

max: 400 mg/l

Freies Chlor

max: 1,3 mg/l

max: 1,3 mg/l

max: 1,3 mg/l

Maximale Betriebstemperatur ohne Isolierung

195°C

195°C

195°C

Maximaler Betriebsdruck

30 bar

30 bar

30 bar

Leergewicht

Kg 3,3

Kg 4,5

Kg 7

Wasserinhalt

0,77 L

1,3 L

2,47 L

Lötmaterial

Kupfer

Kupfer

Kupfer

Wir heize ich mein Schwimmbad, welche Energieform bringt welche Energie?

Es ist herrlich in warmen tropischen Wassertemperaturen zu baden. Um dies möglichst günstig zu erreichen haben wir Ihnen hier einen Überblick über die Heizleistung der verschiedenen Heizmedien zusammen gestellt. Mit diesen Werten kann man dann die Kosten berechnen.

Im direkten Vergleich ergeben sich folgende Heizwerte je Brennstoffart:

  • Strom 1 kW bringt eine Heizleistung von 1,0 kw/h
  • Luftwärmepumpe (Klasse w20) 1 kW bringt eine Heizleistung von 4,5 - 6,5 kw/h (je nach Aussentemperatur)
  • Koks 1 Kg bringt eine Heizleistung von 8,1 kW/h
  • Heizöl 1 ltr. bringt eine Heizleistung von 9,8 kW/h
  • Erdgas 1 m³ bringt eine Heizleistung von 10,1 kW/h
  • Holz (Klasse w20) 1 Kg bringt eine Heizleistung von 4,0 kW/h
  • Pellets (Klasse w20) 1 Kg bringt eine Heizleistung von 4,8 kW/h

Beispielrechnung Öl und Wärempumpe im Vergelich:

Wir gehen von einem Pool von 4 x 8 m aus, mit ca. 40 m³ Wassermenge aus.

Benötigte Heizleistung

Um 1m³ (1 Tonne) Wasser um 1°C zu erwärmen, benötigt man 1,16111 kW Wärmeenergie. Ein Schwimmbecken mit 40 m³ Wasserinhalt benötigt daher 40 x 1,16111 kW = 46,4444 kW um 1 °C zu erwärmen.

In den Jahreszeiten Frühjahr und Herbst kühlen Aussenschwimmbecken mit Schiebehalle oder Rollladenabdeckung bei einer Wassertemperatur von 26°C, über Nacht durchschnittlich um ca 1.5° C ab. Liegt die Außentemperatur tagsüber niedriger als die Beckentemperatur und bei schlechten Witterungsverhältnissen, kühlt das Becken auch tagsüber weiter um ca. 0.5°C ab. Eine Poolheizung muss also etwa 2°C Wärmeverlust in während der üblichen Filterlaufzeiten nachheizen können.

Unser täglicher Energiebedarf bei einem 40 m³ großen Schwimmbad ist also ca. 93 kW/h Heizenergie.

Energiekotenstand in ca. Angaben Stand November 2017

  • Kosten Strom 1 kW bringt eine Heizleistung von 1,0 kw/h x 93 x 0,26 € = 24,81 € (Strompreis 0,26,5 €/kW/h)
  • Luftwärmepumpe 1 kW bringt eine Heizleistung von 4,5 - 6,5 kw/h (je nach Aussentemperatur) 93 : 5,5 x 26,5 ct. = 4,48 € (Strompreis 0,265 € /kW/h)
  • Koks 1 Kg bringt eine Heizleistung von 8,1 kW/h 93 : 8,1 x 0,3 € = 3,44 € (Tonnenpreis 300 € = 0,30 €/Kg)
  • Heizöl 1 ltr. bringt eine Heizleistung von 9,8 kW/h 93 : 9,8 x 0,59 € = 5,59 € (Literpreis 0,59 €/l)
  • Erdgas 1 m³ bringt eine Heizleistung von 10,1 kW/h 93 : 10,1 x 0,70 € = 6,08 € (m³ Preis ca. 0,7 €)
  • Holz (Klasse w20) 1 Kg bringt eine Heizleistung von 4,0 kW/h 93 : 4 x 0,085 € = 1,98 € (1 Kg Holz kostet etwa 0,085 € Buche Schwäbische Alb / Festmeterpreis 85 €)
  • Pellets (Klasse w20) 1 Kg bringt eine Heizleistung von 4,8 kW/h  93: 4,8 x 0,215 € = 4,16 €(Tonnenpreis 215 € = 0,215 €/Kg)

Fazit:

Bei den momentanen Energiepreisen wäre Holz die billigste Heizmethode, dies ist natürlich mit viel Arbeit verbunden. Man benötigt einen wasserführenden Ofen und einen entsprechenden Wärmetauscher. Das wird sehr oft nicht praktikabel sein.

Unsere praktische Empfehlung ist die Luftwärmepumpe den Auf Öl oder fossile Brennstoffe zu setzen ist sicherlich mit gewissen Risiken verbunden, wie uns die Preissprüngen der letzten Jahre beim Heizöl gezeigt haben. 

Kontaktieren Sie uns
Schwimmbadbau24 Team
+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Ratgeber/ FAQ