Edelstahl Einbauteile

Edelstahl Einbauteile Schwimmbad - Qualitativ Spitze

Stahl ist nicht gleich Stahl!

Edelstahl gibt es genormt in den gängigen Typen V4A und V2A. Die Korrosionssicherheit von V4A ist wesenlich höher und dringend empfohlen für Schwimmbadwasser.

Für Salzwasserpools wird V4A (Edelstahl-Rostfrei) nuir bedingt bei guter Erdung empfohlen. Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V2A - Chlor-Gehalt: 150 mg/l - ph-Wert: 7,0 bis 7,8 Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V4A - Chlor-Gehalt: 400 mg/l -...

» Weiterlesen
Bodenablauf Edelstahl

Bodenablauf Edelstahl Schwimmbad Edelstahl Einbauteile -...


Sauganschluss Edelstahl

Sauganschluss Edelstahl Schwimmbad zum Anschluss von...

Piezoelektrischer Taster

Das Highlight der Aquanale! Wechseln Sie von PN Steuerung auf...

Wasserstandsregler Edelstahl

Wasserstandsregler Edelstahl Schwimmbad Edelstahl...

Unterwasserfenster Edelstahl

Unterwasserfenster Edelstahl Schwimmbad Edelstahl...

Edelstahl-Rinnenablauf

Für Beton- und Folienbecken Achtung bitte beachten:...

Top Angebote
Unsere Bestseller

Edelstahl Einbauteile

Edelstahl Einbauteile Schwimmbad - Qualitativ Spitze

Stahl ist nicht gleich Stahl!

Edelstahl gibt es genormt in den gängigen Typen V4A und V2A. Die Korrosionssicherheit von V4A ist wesenlich höher und dringend empfohlen für Schwimmbadwasser.

Für Salzwasserpools wird V4A (Edelstahl-Rostfrei) nuir bedingt bei guter Erdung empfohlen. Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V2A - Chlor-Gehalt: 150 mg/l - ph-Wert: 7,0 bis 7,8 Zulässige Grenzwerte für den Werkstoff V4A - Chlor-Gehalt: 400 mg/l - ph-Wert: 6,8 bis 8,2 (Siehe Schwimmbadbau24 Infothek)

Wir bieten die Schwimmbad Wandeinbauteile in vier verschiedenen Variationen an:

1. Betonbecken aus Sichtbeton, gefliest oder mit Schwimmbadfarbe Farbe gestrichen werden.
2. Folienbecken, Schwimmbäder die eine Folie als Abdichtungsmedium haben.
3. Stahlwandbecken mit Folienauskleidung
4. Fertigbecken, Polyesterbecken (GFK-Becken), Polypropylenbecken oder Edelstahlbecken.

Achtung bitte beachten: Potentialausgleich in Schwimmbädern

Der Anschluß des Potentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 702 ist um zu setzen.

Schwimmbecken und alle großflächigen, metallischen Teile müssen laut DIN VDE 0100 Teil 702 an einen gemeinsamen Potentialausgleich angeschlossen werden. Dies verhindert Korrossion und in Verbindung mit einer Magnesium Opferanode ist ein Abbau der materialien dauerhaft geschützt. Wir empfehlen hierzu unsere opferanode ein zu setzen.  Auch die Eisenarmierungen im Beton sollten laut DIN VDE 0100 Teil 702 an den potentialausgleich angeschlossen werden.

Hinweis: Sämtliche Elektroarbeiten müssen von einem Elektro - Fachbetrieb gemäß den DIN und VDE-Vorschriften (z.B. DIN VDE 0100 Teil 702) ausgeführt werden.
Kontaktieren Sie uns
Schwimmbadbau24 Team
+49 (0) 7122 82 69 69 0
info@schwimmbadbau24.de
Kontaktformular Downloadbereich Ratgeber/ FAQ