Zur Navigation springen

Bead Filter Teichfilteranlage 1000 Premium für Teiche bis 60 m³

ab 1.049,00 €
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Jetzt Kaufen
bitte wählen
  • Pumpe

Kategorie
Hersteller

Beschreibung

Beadfilter sind weger Ihrer guten Eigenschaften inzwischen die meistverwendeten Teichfilter an Koiteichen. Der Vorteil dieser Anlagen gegenüber den herkömmlichen Teichfiltersystemen, ist die einfache und unkomplizierte Reinigung des Filters durch eine konbinierte Luft - Wasser - Spülung.

Bead Filter Teichfilteranlage 1000 Premium für Teiche bis 60m³

Lieferumfang:

  • Premium - Filterbehälter 615 x 760 mm oder Filterbehälter Premium 615 x 1000 mm aus dickwandigem Polyethylen mit großem, servicefreundlichem Deckel, Behälter - Prüfdruck: 3,5 bar
  • Spezielle Innenverrohrung für den Einsatz von 3 mm Bead - Kugeln
  • Seitlich angeordnetes 6 - Wegeventil 1 ½“ bzw. 2“
  • Speck Filterpumpe Super Pump mit 12 m³/h Umwälzleistung (Option)
  • Leistungsstarkes ITT - Gebläse 900 W für eine zusätzliche Luftspülung des Filtermaterials
  • Fertig vormontiert auf einer Kunststoffpalette 1000 x 1000 mm

Technische Beschreibung:
Meranus Premium-Beadfilter sind das ideale Filtersystem für Koi- und Schwimmteiche. Das Filtermaterial des Meranus Bead-Filters besteht aus Millionen von kleinen Kunststoff-Kugeln (Beads) mit einem Durchmesser von ca. 3 mm. Diese schwimmenden Kugeln sorgen für eine perfekte mechanische und biologische Reinigung des Teichwassers.

Mechanisches Filterprinzip:
Die Filterkugeln schwimmen im geschlossenen Filterbehälter ganz eng aneinander. Während der Filtration wird das Wasser von der Filterpumpe von unten nach oben durch das Filtermaterial gedrückt. Dabei werden die Verunreinigungen des Teichwassers im Filtermaterial zurückgehalten. Bei längerem Gebrauch des Filters bildet sich auf den Bead-Kugeln ein Biofilm, der die Filterwirkung (Siebwirkung) des Filtermaterials noch verbessert.

Biologisches Filterprinzip:
Der wesentliche Vorteil des Beadfilters besteht darin, dass sich auf der Oberfläche der Kunststoffkugeln ein Biofilm bildet. Die Beads haben eine riesige Oberfläche von ca. 1600m² pro m³ (das entspricht ungefähr dem 6-fachen einer Japanmatte). Der Biofilm bietet den Bakterien eine große Oberfläche für den Abbau von Ammonium und Nitrit.

Filtration:
Das Teichwasser wird von der Filterpumpe angesaugt und über das 6 - Wegeventil dem Filterbehälter zugeführt. In der Stellung „ Filtern“ gelangt das Wasser über den unteren Wasserverteiler in den Behälter. Während der Filtration wird das Filtermaterial von unten nach oben durchströmt. Dabei werden die Verunreinigungen im Filtermaterial mechanisch zurückgehalten. Die nitrifizierenden Bakterien nutzen die große innere Oberfläche des Filtermaterials zum Abbau von Nitrit und Ammonium. Das Wasser wird anschließend über den oberen Wasserverteiler und das 6 – Wegeventil wieder dem Teich zugeführt. Die Wasserverteiler bestehen aus Filtersternen mit speziellen Schlitzröhrchen, die das Austreten des Filtermaterials verhindern.

Filterrückspülung:
Der gigantische Vorteil des Bead - Filters gegenüber den bestehenden Teich - Filtersystemen ist die einfache, unkomplizierte Reinigung des Filters durch eine kombinierte Luft - Wasser - Spülung. luftspülung: Vor der eigentlichen Rückspülung mit Wasser wird eine Luftspülung des Filtermaterials durchgeführt. Die Luftspülung dient zum Lösen der Verunreinigungen vom Filtermaterial. Zum Aktivieren der Luftspülung wird die Filterpumpe abgeschaltet und der Kugelhahn in der Saugleitung vor der Pumpe geschlossen. Das 6 - Wegeventil ist auf „Nachspülen“ zu stellen, der Kugelhahn der Luftleitung vom Gebläse ist zu öffnen. Anschließend wird das Gebläse für ca. 3 min in Betrieb genommen.

Entlüftung:
Vor dem Aktivieren der Wasserspülung muss die im Filter vorhandene Luft entfernt werden. Dafür ist der Kugelhahn in der Luftleitung des Gebläses zu schließen und die Entlüftungsschraube auf dem Deckel des Filterbehälters zu öffnen. Die Stellung des 6 - Wegeventils bleibt dabei auf „Nachspülen“. Anschließend wird die Filterpumpe so lange in Betreib gesetzt, bis der Filter wieder vollständig gefüllt ist und Wasser an der Entlüftungsschraube austritt. Wenn der Behälter gefüllt ist wird die Entlüftungsschraube geschlossen und die Filterpumpe abgeschaltet.

Wasserspülung:
Im Anschluss an die Luftspülung werden die gelösten Verunreinigungen durch eine Rückspülung mit Wasser aus dem Filter gespült. Während der Filterrückspülung wird die Fließrichtung des Filtervolumenstroms durch Umstellung des 6 - Wegeventils auf „Rückspülen“ umgekehrt. Nach Öffnen des Kugelhahns der Saugleitung und Inbetriebnahme der Filterpumpe durchströmt das Wasser den Filterbehälter nun entgegen der Filterrichtung von oben nach unten. Die Verunreinigungen werden so über den unteren Wasserverteiler aus dem Filter gespült und über das 6 - Wegeventil (Anschluss Rinse) zum Kanal abgeleitet. Die Filterrückspülung wird ca. 2 min bzw. so lange durchgeführt, bis am Schauglas des 6 - Wegeventils wieder klares Wasser sichtbar ist. Die Wasserspülung ist 2 - 3 mal mit Pausenzeiten von ca. 1 min zu wiederholen.

Wartung:
Der Filter muss regelmäßig gespült werden. In der Regel liegen die Rückspülintervalle im Sommer bei 1 - 2 mal wöchentlich, außerhalb der Füttersaison einmal in 1 - 2 Wochen. Je häufiger der Filter rückgespült wird, desto intensiver werden Schmutzteilchen abgeführt. Die Bakterien müssen somit weniger Material abbauen und erhalten mehr Sauerstoff. üBerwinterung: Die Filteranlage muss während der Frostperiode außer Betrieb genommen und entleert werden. Dafür sind die Entleerungen am Filterbehälter und an der Filterpumpe zu öffnen. Das 6 - Wegeventil ist in die Überwinterungsstellung „Pfeil“ zu bringen.

Hinweis:
Es wird empfohlen, den Bead–Filter mit einem Vorfilter zu betreiben, damit die Schlitzröhrchen der Wasserverteiler nicht mit Fadenalgen zugesetzt werden. Filterpumpen mit Siebkorb bzw. Skimmer mit Siebeinsätzen sind in der Regel ausreichend.

Umstellung auf Filtration:
Nach Beendigung des Rückspülvorganges wird das 6 - Wegeventil bei abgeschalteter Pumpe in die Stellung „Filtern“ gebracht und die Filterpumpe wieder in Betrieb gesetzt.

Bewertungen von Benutzern

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Produkt Tags

Tag hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.